Startseite
Projekt-Auswahl Impressum Datenschutz

Unesco-Projektschule

Die BBS Heinrich-Haus fühlt sich seit langer Zeit den Leitlinien der UNESCO verpflichtet und hat bereits 2011 einen Antrag auf Aufnahme in das Netzwerk der
UNESCO-Projektschulen gestellt. Im November wird die Schule nun Gastgeber der 3. Landestagung der UNESCOProjektschulen
sein, an der auch der neue Referent im Bildungsministerium Herr Gernot Stiwitz teilnehmen wird. Die ca. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Schularten in Rheinland-Pfalz werden zukünftige Aktivitäten und Projekte des Netzwerkes besprechen und planen. Alle teilnehmenden Schulen haben sich den Zielen und Leitlinien der UNESCOverpflichtet und arbeiten intensiv unter dem Dach der UNESCO zusammen. Unter anderen nimmt die BBS Heinrich-Haus in diesem Jahr am Projekt „denkmal aktiv“ teil.

In dem weltweiten Schulnetzwerk der UNESCO arbeiten ca. 200, davon 155 anerkannte und 45 mitarbeitende deutsche unesco-projekt-schulen mit. Sie leben internationale Verständigung,
Nachhaltigkeit und interkulturelles Lernen vor. Themen wie Menschenrechte, Umweltschutz und Toleranz werden im Unterricht behandelt und in Form von Projektarbeit vermittelt.
Das Netzwerk bietet Anregungen und Materialien für die schulische Arbeit, eine gemeinsame Plattform für Aktionen sowie einen Austausch der unesco-projekt-schulen über Mailinglisten, Tagungen und die Newsletter. Die unesco-projekt-schulen initiieren Partnerschaftsprojekte und internationale Projekttage mit Schulen aus anderen Ländern. Sie führen Seminare, Tagungen und Austauschprogramme durch.

Unesco-Projekt-Schule Heinrich-Haus gGmbH, Neuwied

Umwelterziehung „Aktion Bien“
Zum ersten Mal beteiligt sich die BBS Heinrich-Haus
gGmbH am Schulprojekt „Aktion Bien“ mit Unterstützung
der Landeszentrale für Umweltaufklärung (LZU).
Imker, Landschaftsgärtner und Tischler bauen
Bienenbeuten, stellen sie auf und machen somit den Bien
als Superorganismus theoretisch und praktisch erlebbar
und erfahrbar.
Welterbeerziehung Denkmal aktiv „Römer, Steine undVulkane“
In Zusammenarbeit mit der Vulkanpark GmbH bewirbt sich
die UPS Neuwied Heinrich-Haus um das
Schulförderprogramm der Deutschen Stiftung
Denkmalschutz. Die UPS Neuwied Heinrich-Haus möchte
gerne federführende Schule in einem Schulverbund werden,
um den Schülerinnen und Schülern die geschichtlichen
Zeugnisse ihrer Heimat näher zu bringen. Konkret könnten
die Schülerinnen und Schüler beim Aufbau einer römischen SYteinsäge aktiv werden. (siehe Foto rechts)
Menschenrechtsbildung „Schulprojekt- Bagrote Pakistan“
Seit einigen Jahren unterstützt unsere BBS die Monika
Girls High School in Nord-Pakistan durch verschiedene
Aktionen. Die Mädchenschule wurde 1990 aus einer
privaten Initiative gegründet und gibt durch den
Schulbesuch jungen Frauen die Möglichkeit einen Beruf zu
ergreifen und selbstbewusster am gesellschaftlichen Leben
teilzunehmen. Unsere Spendengelder ermöglichen
neuerdings auch die Beschulung von hörgeschädigten
Schülerinnen und Schülern.
Menschenrechtsbildung „Schule ohne Rassismus -Schule mit Courage“
Diskriminierung, Rassismus und Mobbing sind Dauerthemen,
nicht nur, aber auch in Schulen. Gerade Menschen mit
Behinderungen kennen das oft nur zu gut. Daher hat unsere
Schule beschlossen, dagegen anzugehen und Zeichen zu
setzen. Seit 2007 gibt es auch an unserer Schule einen
Arbeitskreis, der sich mit dem Thema auseinandersetzt,
informiert, Probleme zur Sprache bringt und für Engagement
und Courage wirbt.